Hallo!

Ensemble Kolorit

Programme

Musikalische Reise (Operetten- u. Musicalmelodien)

Kommen Sie mit auf große Fahrt und erleben Sie einen bunten Strauss von Liedern aus bekannten Operetten und Musicals.
Unsere Reiseroute führt über Österreich, Ungarn, Italien, Frankreich, Amerika und endet zu Hause in Deutschland.

Bekannte Lieder aus den Operetten „Die Fledermaus“, „Wiener Blut“ und „Csardasfürstin“ sowie Bernstein’s „West Side Story“ kombiniert mit berühmten Chansons aus verschiedenen Jahrzehnten lassen unsere Reise zu einem kurzweiligen Erlebnis werden.

Goethe und die Frauen

Kabinettspiel mit acht Frauen und einem Goethe

Johann Wolfgang Goethe und die Frauen – ein schier unerschöpfliches Thema. Gleich, ob sie Charlotte, Friederike, Faustina, Christiane oder Amalia hießen – Goethe war ihnen verfallen. Das Ensemble Kolorit nimmt seine Zuschauer durch original Texte (Gedichte und Briefe) und Lieder mit auf eine Reise durch das Leben des Geheimrates am Weimarer Hof. Es lässt den verliebten Johann Wolfgang Goethe auferstehen. Seine hitzige Studienzeit in Leipzig, Frankfurt und Straßburg, die wilde Zeit in Weimar, die Flucht nach Rom und natürlich immer den Einfluss der Frauen auf den Mann zeigt das Ensemble Kolorit mit kabarettistischem Flair. Ein freches, spritziges und trotzdem anspruchsvolles Porträt der anderen Art.

Lucie und Karl Heinz - Kinderstück mit viel Musik

Nach dem Kinderbuch von Frank Zauleck
Von Karen Bruckmann und Wolfgang Brettschneider

Die Katze Lucie ist auf der Flucht. Ausgehungert und frierend trifft sie im Winterwald auf ein einsames und wahrhaft kompliziertes Haus. Einziger Bewohner ist Karl-Heinz, das einsamste, aber auch intelligenteste und erfindungsreichste Schwein der Welt. Dankbar wird Lucie von ihm aufgenommen.

Obwohl sie so verschieden wie Tag und Nacht sind, sind sie doch aufeinander angewiesen und es entsteht eine tiefe Freundschaft. Lucie mag es gern hübsch und sauber, Karl-Heinz aber gern unaufgeräumt und dreckig. Und so kommt es trotz aller Sympathie füreinander unvermeidlich zum Streit. Ein modernes Märchen von der „Schwierigkeit des Zusammenlebens“.
Schließlich heißt es Abschiednehmen, doch… (das Ende wird nicht verraten!)

Programmfotos

Eine Kleine Mozartmusik

Mitmach Musiktheater mit dem Ehepaar Mozart für junges Publikum

Die Familie Mozart ist wieder einmal dabei umzuziehen. Die Koffer sind noch nicht vollständig gepackt und Wolfgang war keine große Hilfe. Die ganze Nacht war er unterwegs und hat wieder einmal das ganze Geld beim Spielen durchgebracht. Konstanze ist bereit zu verzeihen, wenn Wolfgang sie beim Gesang ihres Lieblingsliedes auf dem Pianoforte begleitet.

„Komm lieber Mai und mache…“ dies ist auch die Aufforderung an die Kinder Konstanzes selbst kreierten Tanz mit zu machen. Sie liebt seine Musik und entlockt ihm seine neuesten Kompositionen.

Beim Packen fand Konstanze interessante Gegenstände, und so gibt es Gelegenheit viel Interessantes mit den Kindern aus zu probieren Mit interaktiven Spielen, musikalischen Späßen und Wortspielen sind alle Kinder von Anfang an beteiligt.

Aber auch das Musizieren mit dem Ehepaar Mozart hat einmal ein Ende, denn Mozart muss nach Prag, weil seine Oper „ Don Giovanni“ uraufgeführt wird. Für Konstanze bedeutet das ... weiter Koffer packen.

Programmfotos

Willst Du Dein Herz mir schenken

Anna Magdalena Bach
Begegnung mit der zweiten Ehefrau des großen Komponisten


Die zweite Gattin (und gebürtige Zeitzerin) des barocken Genies, Johann Sebastian Bach, war ganz sicher in ihrer künstlerischen Interessiertheit für Bach Motor und Kritikerin zugleich. Der Ruhm des großen Thomaskantors hallte nach seinem Tode 1750 in seinen Werken nach. Seine Witwe überlebte ihn zehn Jahre, was sie auf erbärmliche Weise am Schluss ihres Lebens zur Almosenempfängerin machte. Nur das kleine Notenbüchlein ist als Erinnerung an Anna Magdalena Bach geblieben.
Kleine Episoden aus dem Alltag der Eheleute werden von Rotraud Denecke (Sopran) und Thomas Volk (Klavier) vorgetragen, die da als Sänger und Musiker oder als Schauspieler tanzen und musizieren. Benjamin Butzke übernimmt die verschiedenen Rollen von Persönlichkeiten, mit denen die Bachs konfrontiert wurden und lässt als Moderator, wie im Zeitraffer, vierzig Jahre Geschichte kurzweilig auf das Publikum wirken.
Es erklingen Lieder und Instrumentalstücke aus dem "Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach", dem "Wohltemperierten Klavier", den "Orchestersuiten" und den "Brandenburgischen Konzerten"

Seemannsbraut ist die See

Eine literarische Seereise mit Musik über Joachim Ringelnatz
Das Porträt des vielseitigen Künstlers Hans Bötticher, welcher sich später Joachim Ringelnatz nannte, wird in einer heiteren Lesung mit Shanty-Musik vorgestellt.
Als Lyriker, Prosaschriftsteller, Kabarettist und als Maler wurde Ringelnatz weit über die Grenzen hinaus bekannt und anerkannt.
Vor allem seine Liebe zur See war für Ihn Lebensweisend.
Die wechselnden Schiffe und die ständig neuen Begegnungen mit Seeleuten aus allen Ländern haben ihn tief geprägt.
Seine Seemannsjahre inspirierten ihn später zu den Versen vom Seemann Kuttel Daddeldu.

Segeln sie also mit auf den humorvoll-romantischen Gewässern und lassen sie sich von alten Seemannsliedern, Gedichten, Briefen und Erzählungen des Joachim Ringelnatz verzaubern.

Partner/Mitglieder

Alexander Fabisch – Texte Thomas Volk – Akkordeon

Raus mit die Gefühle

Erich-Kästner Lesung

Er hatte Talent, und er wusste es zu gebrauchen. Wenige Schriftsteller waren so erfolgreich auf dem literarischen Markt der ausgehenden Zwanziger Jahre wie der junge Erich Kästner. Seine Berliner "Versfabrik" lieferte mit schier unglaublicher Geschwindigkeit ständig neue Gedichte für Zeitungen und Kabaretts, die er wenig später in populären Lyrikbänden wiederverwertete.

Das Ensemble Kolorit möchte Sie mit seiner Lesung in die satirische, lyrische aber auch dramatische Welt Erich Kästners entführen.
Viel Spaß beim Wieder- und Neuentdecken von Erich Kästner!

UFA trifft Hollywood

Als die Bilder tönen lernten, als die stummen Mimen Stimmen bekamen, da stellten die Produzenten fest, dass dem neuen Geschöpf „Tonfilm“ (trotz der Dialoge wie im richtigen Leben), etwas fehlte; die Seele des Gesangs. So entstand das Lied zum Film und aus einfachen Melodien wurden Filmschlager, die zum Teil bekannter waren als der zugehörige Film.

Das Ensemble Kolorit präsentiert eine Vielzahl der Melodien, die beim Publikum sofort einen „AHA“ Effekt auslösen.

Neben Filmschlagern aus der UFA-Zeit werden auch Melodien und
Lieder aus der Filmfabrik Hollywood in dieses Programm gefügt, welche ebenfalls unvergessen bleiben.
Als Beispiel seien hier nur die Lieder „Jenseits des Regenbogen“ aus der Zauberer von Oz und „Kauf Dir einen bunten Luftballon“ aus Der weiße Traum genannt.

Es erwartet Sie also ein Programm, um in Erinnerung zu schwelgen, für „jüngere“ Besucher alte Lieder neu zu entdecken und um auf die
damalige Filmwelt neugierig zu machen.