Soforthilfen Künstler in Sachsen Anhalt

(23.03.2020) — thumser

Pressemitteilung: Land Sachsen Anhalt gewährt Soforthilfe für Künstler

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt hat ein Soforthilfeprogramm zur Unterstützung der Kunst- und Kulturszene eingerichtet, das sich an in existenzielle Notlage geratene Künstlerinnen und Künstler richtet.

Antragsberechtigung
Antragsberechtigt sind selbständige Künstlerinnen und Künstler, die in den Bereichen Musik, darstellende oder bildende Kunst ihre künstlerische Tätigkeit schaffen, ausüben oder lehren sowie Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Die künstlerische oder schriftstellerische Tätigkeit wird erwerbsmäßig und nicht nur vorübergehend ausgeübt. Wohnsitz muss in Sachsen-Anhalt liegen. Ein Anspruch auf die Gewährung einer Förderung besteht nicht.

Höhe
Gewährt wird den Künstlerinnen und Künstlern ein nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von 400 Euro pro Person und Monat zunächst für einen Zeitraum von bis zu zwei Monaten.

Verfahren
Die Antragsstellung erfolgt beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, Referat 303- Kultur, Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken, Ernst-Kamieth-Straße 2, 06112 Halle (Saale)- unter Vorlage einer Bestätigung über den Wohnsitz in Sachsen-Anhalt durch Vorlage einer Kopie des gültigen Personalausweises [alternativ: aktueller Melderegisterauszug (Meldebescheinigung)]. Der Antrag sollte bis zum 31.05.2020 eingereicht werden. Die Bearbeitung erfolgt durch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt in der Reihenfolge des Antragseingangs. Die Antragstellung ist entweder durch Übersendung des Antrages per E-Mail (SCAN-Format) an kultur(at)lvwa.sachsen-anhalt.de oder auf dem Postweg möglich. In diesem Zusammenhang verweise ich auf unsere Sicherheitshinweise zum Schutz vor Schadsoftware.